Garmin Geräte und Linux

Garmin und Linux das war für den Nomaluser bisher nicht zusammen zu bringen. Aufgrund einer Frage eines Users aus dem Flyingbrick.de Fourm, der keine Windows Rechner hat hab ich mal einen Versuch gestartet. Das Ergebnis hat mich zufriedengestellt! Ich hoffe Ihr könnte damit auch was anfangen!

 

Vorbereitung Zumo

Das Gerät einfach an den Rechner anstecken, wenn Linux den Gerätespeicher und die ggf. vorhandene Speicherkarte erkennt, dann ist alles in Ordnung. Wenn nicht muss der Zumo muss auf den Massenspeichermodus umgestellt werden. Grund dafür ist eine geänderte Einstellung in den GPS Geräten. Ein Schutzmechanismus sorgt dafür, dass das Gerät nicht wie ein Wechseldatenträger erkannt wird und auch nicht alle Dateien sichtbar sind. Diese Einstellungen lassen sich im Gerät wie folgt ändern, so dass sich ein Zumo wie ein Datenträger verhält!

 

Achtung! Bitte mit Vorsicht arbeiten, es können Dateien gelöscht werden die zum Betrieb des Geräts benötigt werden!

 

  • Schalten Sie das Gerät ein und warten Sei bis es vollständig hoch gefahren ist.
  • Klicken Sie auf »Karte«
  • Tippen Sie auf die »Tempo«-Anzeige. Sie wechseln so in den Tripcomputer
  • Drücken Sie im Tripcomputer mindestens 5 Sekunden auf die große Geschwindigkeitsanzeige in der Mitte der oberen Zeile.
  • Achtung: Sie wechseln nun in ein verstecktes Menü, in dem Sie auch Einstellungen vornehmen können, die die Funktionsfähigkeit Ihres Gerätes dauerhaft einschränken oder diese beschädigen!
  • Tippen sie ein mal auf den Pfeil nach unten, bis Sie den Eintrag »MTP Settings« sehen und tippen Sie darauf.
  • Setzen Sie in den »MTP Settings« den Hacken bei »Mass Storage« und bestätigen Sie mit »Speichern«.
  • Ihr Zumo wird nun von Ihrem PC wie eine externe Festplatte erkannt, alle Verzeichnisse angezeigt und der Zumo verbindet sich problemlos mit dem Linux Betriebssystem.

Quelle der Umstellungsanleitung, QuoVadis Handbuch

Planungstool im Browser

Nun startet Ihr den Browser Eurer Wahl und ruft die Webseite

http://myrouteapp.com

auf.

Dort legt ihr euch einen kostenlosen Account an und habt somit Zugriff auf das Planungstool mit den Basic Funktionen.

Der Vorteil liegt im Vergleich zu anderen Planern wie http://Kurviger.de​ und http://Motoplaner.de​, das Ihr alle Routen die Ihr Plant dort auf dem Server in Eurem Account ablegen und verwalten könnt. Die Routen können bearbeitet und auch geteilt werden.

 

Upload auf den das Navi:

  • Für den Upload auf das Navi wird die Route einfach auf den Linux Rechner heruntergeladen, mit dem Punkt "Speichern als" am besten als gpx 1.1 speichern.
  • Auf dem Navi oder auf der Speicherkarte in das Verzeichnis Garmin / GPX gespeichert.
  • Dann im Navi in die App Tracks gehen
  • Die abgespeicherte Datei in die Tracks importieren
  • Und von dort aus den Track in eine Route umwandeln.
  • Nun hat man eine saubere Route

Es wäre auch möglich die GPX Datei direkt in die App Route zu laden, hier passiert aber dann bei der Neuberechnung das die Route abgeändert wird und nicht mehr dem geplanten Track entspricht.

GPX Routen Datei in der App "Route"

Das Problem besteht darin, das der Garmin die GPX Datei wenn als Route geladen, neu berechnet. Dabei fallen die sogenannten "grauen Routenpunkte" die als Stützpunkte benötigt werden und nicht angesagt oder angezeigt werden raus. Die Strecke wird nach den Einstellungen des Navis angepasst und neu berechnet. Da passiert dann auch schon mal das man einen Punkt anfährt und wieder umkehren soll.

GPX Routen Datei in der App "Tracks"

Wenn man die GPX Datei in der "Track" App lädt und dort dann sagt "Als Route Speichern". Kann man noch auswählen zwischen "Anfang zum Ende" oder "Ende zum Anfang", praktisch die Möglichkeit die Route zu drehen.

Beim umwandeln des Tracks in eine Route werden nun auch die "grauen Wegpunkte" mit berücksichtigt und die Route wird 1:1 so wie geplant!

Download vom Navi auf den Rechner:

  • Für den Download vom Navi, das Gerät anstöpseln, warten bis das Gerät erkannt wurde und die Laufwerke angezeigt werden.
  • Auf dem Navi oder auf der Speicherkarte sind die Daten im Verzeichnis Garmin / GPX gespeichert.
  • Inhalt des Verzeichnises auf den Rechner kopieren
  • Über das Datum der Datei die benötigte Datei bestimmen und zu MyRouteApp.com hochladen

Wer weiterhin mit http://Kurviger.de​ und http://Motoplaner.de​ arbeiten möchte, kann das gerne tun. Die dort erstellen Dateien können in Myrouteapp.com über den Punkt Routen -> neue Route uploaden auch in MyrouteApp.com übernommen werden

Nur eins hab ich bei Linux noch nicht geschafft. Das ist das Updaten der Karte und der Gerätesoftware, ich denke hier wird man noch länger einen Windwos oder MAC Rechner benötigen.