Track am Garmin Zumo

  • Ein Track ist eine Aneinanderreihung von Trackpunkten die mit geraden Linen verbunden sind.
  • Ein Track wird auf dem GPS Gerät als Linie angezeigt, die unabhängig von tatsächlich vorhandenen Wegen (Pfad, Weg, Straße) angezeigt werden kann. Somit ist es kein Problem, Tracklinien zu zeichnen, die Querfeldein, weit weg von Wegen verlaufen.
  • Das Umwandeln eines Tracks in eine Route erfolgt ohne Bezug zur Karte.
  • 1. Möglichkeit ist das Verwenden des Tracks als Einblendung des Trackverlkaufs auf der Karte.
  • 2. Möglichkeit für die Versendung des Tracks ist das Erstellen einer Route aus dem Track am Gerät.

Wie kann ich nun mit einem Track arbeiten?

 

Bei den nun folgenden Ausführungen geht es nicht um Tracks die während einer Fahrt aufgezeichnet wurden! Sondern um die Verwendung von GPX Dateien die in einem Routeplaner erzeugt wurden, die nicht als Route sondern als Track verwendet werden!

Als allererstes, lade ich mir die GPX Datei die ich in Basecamp erzeugt habe auf das Gerät. Normalerweise fragt das Gerät beim ersten Einschalten ob es die Routen die es gefunden hat laden soll. Wenn man hier zustimmt, wird die GPX Datei vom Gerät in eine Route umgewandelt und in der (Route) App gespeichert.

Mann kann aber mit dieser Datei auch anders Arbeiten:

5597

Startbildschrim meines Zumo 590, dort gehe ich auf das Symbol (Apps)

 

6288

Auf der (Apps) Oberfläche findet sich das Menue (Tracks), dieses bitte öffnen.

7107

 Im (Tracks) Menue gehe ich oben links auf die drei Linien, dann erscheint das auf dem Bild sichtbare Menue. Hier gehe ich auf den Punkt (Importieren).

7849

Dort wähle ich die benötigte Route aus und tippe auf den Button (Importieren). Aus der GPX Datei werden nun die Koordinaten der einzelnen Punkte in Track App geladen.

10910

Nach dem Import wird der Track als schwarze Linie auf der Karte eingeblendet. Damit man sehen kann wie der Track verläuft. 

Track als Einblendung verwenden

Man macht sich viel Arbeit mit der Planung von Routen, und möchte daher bestimmte Strecken fahren. Mich ärgert es dann immer wenn das Navi bei der Berechnung der Route dann einen, von der Planung, abweichenden Streckenverlauf berechnet!

Die geplanten Punkte werden zwar alle angefahren, aber der Weg dahin weicht von der Planung ab. Um das kontrollieren zu können hat man die Möglichkeit den Track auf der Navikarte als sogenannten Overlay einblenden zu können.

Hierzu ist folgende Vorgehensweise nötig:

10910

Man lädt den Tack wie oben beschrieben. und geht oben links auf das Schraubenschlüssel Symbol.

11504

Dort setzt man den Hacken auf der Auswahl (Auf der Karte anzeigen) und wechselt in den Punkt (Farbe wählen)

15230Dort sucht man sich eine Farbe die einem Auffällt und nichts mit der magenta Linie der Route oder der andern Farben der Kartendarstellung zu tun hat. Ich nehm meistens Blau, denn es ist sehr unwarscheinlich das ich in einem Fluss fahrenen werde. Nach dem Drücken auf (Speichern) wird die Karte mit dem nun besser sichtbaren Track dargestellt.

14308

Über den Zurück Pfeil unten links geht es wieder aus der Track app raus und beim Aufrufen der Karte wird der Track nun als Blaue Linie ohne jede weitere Funktion angezeigt.

53954

Hier liegt die blaue Tracklinie auf der Staatsstrasse St2181, diese Markierung ist auch während der Fahrt auf dem Navi Bildschirm gut zu sehen!

 

 

Track als Route verwenden

Man macht sich viel Arbeit mit der Planung von Routen, und möchte daher bestimmte Strecken fahren. Mich ärgert es dann immer wenn das Navi bei der Berechnung der Route dann einen, von der Planung, abweichenden Streckenverlauf berechnet!

Die geplanten Punkte werden zwar alle angefahren, aber der Weg dahin weicht von der Planung ab. Um das zu vermeiden habe ich für mich die Möglichkeit entdeckt das ich eine Route aus dem Track erstellen kann.

57117

Wichtig ist dabei, das eine Solche Route immer ohne automatische Neuberechnung gefahren werden muss, da in einer solchen Route nur zwei Punkte enthalten sind. Der Startpunt und der Zielpunkt. Der Rest der Strecke wird über die, bei der automatischen Routeberechnung nicht verwenbaren, Stützpunkte der Richtungswechsel des Tracks erzeugt.

Hierzu ist folgende Vorgehensweise nötig:

10910

Man lädt den Tack wie oben beschrieben. und geht oben links auf das Schraubenschlüssel Symbol.

11504

Dort geht man auf den Punkt (In Route umwandeln).

17222

Im nächsten Fenster kann man festlegen in welche Richtung der Track in eine Route umgewandelt werden soll. Es wird nach dem Namen des Tracks gefragt. Ich hab hier aus bequemlichkeit einfach nur einige "aaaaa" an den Namen angehängt.

19493

 

 Dann wird die Route vom Gerät erzeugt.

42320

Die Nachfrage ob die Route in der Routenplanung gespeichert werden soll muss noch bestätigt werden.

54979

Man verlässt die (Tracks) App und wechselt in die App (Routenplanung).

55385

Dort ist der etwas auffällige Name sofort zu sehen! ;-)

55669

Nun kann ich mir die neue Route auf der Karte ansehen oder sofort  mit (Los!) starten.

62544

Wenn man nun auf Karte klickt ist der zur Route umgewandelte Track zu sehen. Über den Pfeil unten links kommt man wieder zurück und kann die Route starten.

65558

Hier der gewohne anblick in der Naviansicht.

 

Wie kann ich Track und Route übereinander legen?

58392

 

Das geht ganz eigentlich ganz einfach. Wenn die Schritte zum erzeugen der Route abgeschlossen sind. Einfach die Schritte zum einblenden des Tracks, die als erster Punkt dieser Seite aufgführt wurden, durchführen. Dann liegt  der Farbige und funktionslose Track über der magenta Farbenen Route und man kann kontrollieren ob das Gerät das tut was man will!

70176

Hier der Anblick in der Navi Auflösung wenn der Track und die Route aktiv sind.

 

Bei einer Route die aus dem selben Track errechnet wurde wird es keine Abweichung geben. Wenn man aber die GPX Datei m Routenplaner Menue direkt als Route berechnen lässt, wird man im Detail feststellen das die errechnete Route vom geplanten Track auch abweicht.