Cevennen 2016.... - Tag 6, Pond du Gard

Beitragsseiten

01.06.2016

Am nächsten Tag beschlossen wir mal etwas nach Osten zu fahren um dem angekündigten Wetter über dem Cevennen aus dem Wege zu gehen. So fuhren wir nach dem Frühstück nach Südrunde die auch Nimes berührte an den Pond du Gard.

In Nimes hatten wir das Vergnügnen eine Kreisverkehr mit Ampelregelung auf jeden Viertelkreis zu haben. Dort hatten wir das Glück, das wir bei der Umrundung viermal anhalten mussten, da fragte ich mich schon nach dem Sinn des Kreisverkehrs?

In der Stadt waren dann die hinteren drei Leute unseres 9 Mann Teams weg, telefonsich war niemand erreichbar, aber Dank Navi und Karte trafen wir uns am Pond du Gard wieder!

Am Pond du Gard angekommen stellten wir unsere Mopeds auf dem Parkplatz ab und liefen in das Besucherzentrum hinein. Schon beeindruckend was die alten Römer da so auf die Beine stellten. Ganz ohne Baukran und Hydraulik.

Da noch keine Ferien waren war es auch nicht so überlaufen! Nur ein paar ausländische Schülergruppen waren auf Studienreise, Ein paar Engländerinnen stellten Tobi gleich als Photograph ein! Nach einem Kaffee und einem Eis, ging es dann zurück über die vielen kleinen und großen Straßen und Sträßchen.

Hier die Strecke die wir an diesem Tag gefahren sind: