Sardinien 2017

Beitragsseiten

9. Tag Rückreise am Freitag


Heute liesen wir den Tag ruhig angehen, es stand nur die Rückfahrt nach Norden an. Wir vereinbarten das wir gegen Mittag nach Norden starten wollten. Den Vormittag verbrachten wir am Strand und nochmals mit Cappichino, Espresso und Eis!
Das Gepäck und unsere Motorradkleidung konnten wir im Hotel zwischenlagern. Wie vereinbart starteten wir und es ging immer der SS125 entlang nach Norden. Eigentlich war die Anfahrt auf der neuen SS125Var geplant. Nachdem wir aber immer sehr gut in der Zeit lagen, folgte ich der ursprünglichen SS125. Was ganz interessant war, gegen 17:00 wollten wir eine Kleinigkeit essen, mussten dann aber einsehen das es immer erst ab 19:00 Uhr was gab! Egal wo wir fragten.
An einer Bar an der wir uns dann einen Kaffee kauften war auf der hinteren Seine ein kleiner Lebensmittelladen und ein Obstgeschäft. Dort deckten wir uns mit Salami, Schinken, Käse, Brot und Obst ein.
Auf dem Parkplatz gab es dann eine gute Brotzeit und wir fuhren gestärkt weiter.

So kamen wir gegen 18:30 im Hafen an und wurden nach einem Security Check reingelassen. Nach der Erfassung der Tickets wurde die Kabinennummer vergeben und das Laden begann. Die Gruppe durfte bis auf Jürgen und Karl sofort auf die Fähre. Wir waren schon umgezogen und standen mit einem Bier an der Reling des Schiffs, aber Karl und Jürgen standen immer noch draußen vor dem Schiff.
Sie durften dann als eine der Letzten drauf, vorher wurde alles andere was noch da war geladen. Dieses mal mussten LKW sogar rückwärts auf das Schiff fahren.
Mit der Kabine hatten wir dieses mal nicht so viel Glück, da mehrere Reisebusse dabei waren und so keine größeren Kabinen frei waren!
Pünktlich um 21:00 Uhr startete das Schiff und es ging zurück Nach Livorno!

Strecke