Norwegen 2011

Beitragsseiten

7. Tag JH Sjoa bis JH Lillehammer

Die Nacht in Sjoa war vom Quartier her nicht so berauschend, da die Mehrbettenhütten doch schon sehr alt waren und sehr abgewohnt. Die Hütten waren zwar sauber aber alt. Die Einzelquartiere und die Gemeinschaftsküche waren im neuen Haus picobello in einem einwandfreien Zustand!

 

Das Frühstück gab es dann im urig eingerichteten Haupthaus. Dort lernten wir auch wieder viele andere gäste kennen. Martin war an diesem Morgen noch nicht so fit! ;-)

Der Tisch war gedeckt und wartete auf uns, wie immer gabe es von allem reichlich!

Hier bildete sich schon eine erste Jagdgesellschaft, die sich mit Ihrer zukünftigen Beute vertraut machte! Man beachte die Schießprügel über der Tür.

Der Tag begann relativ trocken und schön, man merkte das wir im Landesinneren unterwegs waren. Das Land wurde grüner und nicht mehr so bergig.

 

Es gab hier auch immer wieder stellen mit sehr schönen aussichten und sehr schöne Hochplatteaus.

 

Dann gegen Mittag machten wir Pause und bereiteten uns auf die letze Etappe nach Lillehammer vor.

 

In Lillehammer checkten wir in der Jugenherbere am Bahnhof ein, dieses Haus ist geführt wie ein Hotel, hier musste man auch keine Bettwäsche wechseln etc, das war natürlich sehr bequem.

Am Abend besuchten wir dann das Treffen vom BMW Club in Norwegen.

 

Hier unsere Motorräder auf dem Treffenparkplatz!

 

Dort trafen wir dann auch den Georg und den Harald,

 

Wir verbrachten einen Lustigen Abend auch mit vielen Gesprächen mit Norwegern, nur sind wir hier nicht so zum Fotografieren gekommen.

Hier die gefahrene Strecke: