Mein virtuelles Navi....

....oder wie ich mit Basecamp auch ohne angestöpseltes Navi arbeiten kann!

Das Problem ist. das Garmin anscheinend nicht mehr will das die Karten offline verfügbar sind! Ich hab mir ein Zumo 595 gekauft das ungewollter Weise eine "Travel Edition" ist. Dort sind weltweite Kartendaten enthalten, diese müssen aber immer regionsbezogen installiert weden. Man kann aber nichts mehr auf dem Rechner installieren.

Bei meiner suche nach der Lösung des Problems hab ich für Windows Nutzer folgende Problemlösung gefunden:

Bau dir ein virtielles Navi auf den Rechner.

Gesehen hab ich das auf der Webseite von JaVaWa.nl.

Hier steht wie es geht:

javawa.nl/virtualdevice.html

  • Lade die Installations Datei IM Disk tools herunter, führe das Setup aus.
  • Danach lege auf dem Rechner einen Ordner an. Bei mir heißt er "Zumo595virt"
  • Lade die CMD Datei von JaVaWa herunter und kopiere diese in den neu angelegten Ordner!
  • Starte die CMD Datei, am besten mit rechter Maustaste als "Adminstrator ausführen"
  • Es startet ein DOS Fenster, erste auswahl ist die größe des virtuellen Geräts, da mein neuer Zumo 595 16 GB hat, lege ich ne Datei mit 16 GB an und bestätigigen!
  • Im nächsten Schritt wird gefragt wie das Virtuelle Gerät heißen soll bei mir "595Virt" und bestätigen
  • Dann kommt die Meldung das die Dateistruktur angelegt wird. Warten bis das Programm meldet das es feritg ist.
  • In der Zwischenzeit den JaVaWa Device Manager runterladen und Installieren.
  • Nach dem das Image Tool durchglaufen ist und das Virtuelle Gerät fertig ist, das Navi an den PC anschließen.
  • Den JaVaWa Device Manager starten, das Gerät wird erkannt.
  • Und über den Button "Virtualisize" das Fenster öffnen.
  • Hier erst auswählen welche Karten Übertragen werden sollen, dann das Ziel Laufwerk (hier das Laufwerk des virtuellen Geräts auswählen, dann noch anhacken das die Device Informationen des navis mit übertragen werden sollen.
  • Wenn das durchgelaufen ist, das Navi abstöpseln und Basecamp starten.



Wenn alles richtig gemacht wurde erkennt Basecamp nun das neu angelegte und mit den Infos des Navis bestückte Laufwerk als Navigationsgerät und bindet es in die Baumstrucktur von BC ein. Genau so wie wenn das Navi angestöpselt wäre.

Wenn man nun eine neue Karte von Garmin benötigt, macht man mit dem Gerät das Update und überträgt diese mit dem JaVaWa Tool in den Ordner, nicht mehr benötgite kann man einfach löschen.

Bei diversen freien Karten einfach die IMG Datei laden und in den Ordner rein kopieren, und die Daten stehen zur Verfügung. Hier nicht vergessen, die Karten dann auch auf das navi direkt zu laden, da sonst dort beim fahren sonst nur die Garmin Karten zu Verfügung stehen!